Weihnachtsfeier für Senioren und Liberales Stadtgespräch am 05.12.2016

Am Montag, dem 05.12.2016, führen wir im Palais’S eine Doppelveranstaltung durch.
Ab 15.00 Uhr die Weihnachtsfeier für unsere Senioren mit für Weihnachtsstimmung sorgende Musikumrahmung. Ein Kuchenbüfett ist vorhanden.

Ab 19.00 Uhr das Liberale Stadtgespräch, wobei ein fließender Übergang zwischen den Veranstaltungen nicht ausgeschlossen ist.
Das Stadtgespräch führen wir als Diskussionsabend ohne Vorgabe eines Themas durch.
Es steht so jedem Teilnehmer offen, ob Gast oder FDP-Mitglied , seine Fragen zu stellen und auch diese zu diskutieren.
Auch aktuelle Themen werden wir auf Wunsch unserer Parteifreunde und Gäste behandeln.
Zu dieser Diskussion sind alle Parteifreunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Datum: Montag, 05. Dezember 2016

Uhrzeit: 15.00 Uhr Weihnachtsfeier und 19.00 Uhr Diskussionsabend

Ort: Palais’S, Ankerstr. 3c, 06108 Halle (Saale)

Finanzminister a.D. Karl-Heinz Paque beim Liberalen Stadtgespräch

Am vergangenen Montag konnten wir beim Liberalen Stadtgespräch wieder einen prominenten Gast begrüßen: Prof. Dr. Dr. hc. Karl-Heinz Paqué, Volkswirt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, ehem. Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt und heute Mitglied im Bundesvorstand der FDP. Erfahren Sie mehr über einen angenehmen Diskussionsabend →zum Volltext

LIBERALES STADTGESPRÄCH: 07. NOVEMBER 2016

Zu diesem Diskussionsabend haben wir mit unserem Parteifreund Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Paqué, Landesminister a. D., Dekan an der „Otto-von-Guericke –Universität“ Magdeburg, einen prominenten Gast gewonnen.
Er wird zum Thema:
„Eckpunkte liberaler Politik für Wirtschaftswachstum in Sachsen-Anhalt, Deutschland und Europa“
einen einleitenden Vortrag halten.
Es steht jedem Teilnehmer offen, ob Gast oder FDP-Mitglied, seine Fragen zu stellen und auch diese zu diskutieren.
Auch aktuelle Fragen werden wir auf Wunsch unserer Parteifreunde und Gäste behandeln.

Zu diesen Abend sind alle Parteifreunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Datum: Montag, 07. November 2016

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Palais’S, Ankerstr. 3c, 06108 Halle (Saale)

Besuch beim Studentenwerk

Der FDP-Kreisverband zu Besuch beim örtlichen Studentenwerk in Halle!

Am vergangenen Mittwoch besuchten Mitglieder des FDP-Kreisverbandes Halle (Saale) das Studentenwerk auf dem Weinberg-Campus in Halle. Die Geschäftsführerin des Studentenwerks, Frau Dr. Lydia Hüskens, berichtete dort über die Aufgaben, Chancen und Probleme ihrer Institution. Erfahren Sie mehr über unseren Besuch –> zum Volltext

 

LIBERALES STADTGESPRÄCH: AM 03. OKTOBER 2016

Wegen des „Tages der Deutschen Einheit“ werden wir kein „Liberales Stadtgespräch“ durchführen.

Dafür werden wir am 07. November 2016 mit Professor Paqué einen prominenten Gast zu einem noch zu vereinbarendem Thema zu Wirtschaft und Politik der Landesregierung Sachsen-Anhalt begrüßen dürfen.
Eine detaillierte Ankündigung erfolgt rechtzeitig.

LIBERALES STADTGESPRÄCH: 05. SEPTEMBER 2016

Diskussionsabend

Unser nächstes Stadtgespräch führen wir als Diskussionsabend ohne Vorgabe eines Themas durch.
Es steht so jedem Teilnehmer offen, ob Gast oder FDP-Mitglied , seine Fragen zu stellen und auch diese zu diskutieren.
Auch aktuelle Themen werden wir auf Wunsch unserer Parteifreunde und Gäste behandeln.

Zu dieser Diskussion sind alle Parteifreunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Datum: Montag, 05. September 2016

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Palais’S, Ankerstr. 3c, 06108 Halle (Saale)

RESÜMEE LIBERALES STADTGESPRÄCH AM 01.08.2016

Diskussionspunkte:
Bildung darf nicht länger Sache der einzelnen Bundesländer sein sondern gehört einheitlich in zentrale Hand. Bundesweit einheitlich geltende Abschlüsse z.B. Abitur.
Schulen müssen ihren Unterricht nach einem langfristigen Konzept gestalten dürfen. Nur Kontinuität hebt das Bildungsniveau, Veränderungen mit jeder neuen Regierung schaden.
Schulen haben neben der Wissensvermittlung auch die Aufgabe, Interesse an Bildung zu wecken und das nicht nur dem Elternhaus zu überlassen. Kinder bildungsferner Eltern bleiben so außen vor.
Eignung für den Besuch eines Gymnasiums beurteilen Pädagogen und nicht vorrangig das Elternhaus.
Die Trennung der Schüler für eine Grundausbildung und für eine weiter führende erfolgt nach dem vierten Schuljahr zu früh. Der Zeitraum des gemeinsamen Lernens sollte länger sein.
Aufnahme von berufsbedingten Stoffgebieten in den Lehrplan zu lasten der Humanbildung sollte unterbleiben. Denn es sind davon meist nur zwei oder drei Schüler einer Klasse betroffen. Vermittlung von Spezialwissen ist Aufgabe der Berufsschulen.

LIBERALES STADTGESPRÄCH am 01. AUGUST 2016

Diskussionsabend Schulbildung

Wir laden recht herzlich zum kommenden Stadtgespräch ein. Diesmal beschäftigen wir uns mit dem Thema:
Diskrepanz zwischen Bildungsniveau von Schulabgängern und den Anforderungen einer Berufsausbildung, die zur Zeit in der Forderung gipfelt, Lehrstellen möglichst mit Abiturienten zu besetzen.
Als einführenden Referenten haben wir Herren Michael Woyde vom Bildungsserver Sachsen-Anhalt gewonnen. Er wird von einem Berufsschullehrer mit Aussagen aus der Praxis begleitet.

Zu dieser Diskussion sind alle Parteifreunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Datum: Montag, 01. August 2016

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Palais’S, Ankerstr. 3c, 06108 Halle (Saale)

LIBERALES STADTGESPRÄCH AM 04. JULI 2016

Diskussionsabend

Unser nächstes Stadtgespräch führen wir als Diskussionsabend zu aktuellen Ereignissen durch.
Unter anderem:
– Ergebnis unserer Petition an den Bundestag zu den Durchführungsbestmmungen des Mindestlohngesetzes
– Anmerkungen zum EU-Austritt Großbritanniens (Brexit)
Auch andere Themen werden wir auf Wunsch unserer Parteifreunde und Gäste behandeln.

Zu dieser Diskussion sind alle Parteifreunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Datum: Montag, 04. Juli 2016

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Palais’S, Ankerstr. 3c, 06108 Halle (Saale)

RESÜMEE LIBERALES STADTGESPRÄCH AM 06.06.2016

Im Jahr 2016 stehen viele Hallenser und auch Besucher der Stadt einer verwirrenden Baustellensituation gegenüber. Dieser scheinbare Wirrwarr wurde durch Vortrag und Diskussion mit dem zahlreichen Auditorium dankenswerterweise von den Herren
Uwe Stäglin, Beigeordneter für Planen und Umwelt, und Wolfgang Piller, Abteilungsleiter Straßen- und Brückenbau, entflochten. Alle Teilnehmer schätzten den informativen Inhalt des Abends.
Beiden Herren gilt nochmals unser Dank.